normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten

Heiliger Bimbam!

14.12.2018

Berge von hübsch verpackten Weihnachtspäckchen stapeln sich auf dem Parkettboden der Carl-Orff-Schule, geschmückte und auch verschneite Tannenbäume stehen hier und da, aus den Lautsprechern erklingt ein Weihnachtshit. Warum wohl? Das Theater Lakritz aus Darmstadt ist mit dem Stück „Heiliger Bimbam“ zu Gast und hat kurzerhand die Aula in das „KrempelPlunderGlitzerland“ eines Kaufhauses verzaubert. Die Schülerinnen und Schüler des ersten bis vierten Schuljahres hören und sehen die Geschichte vom Kaufhausengel Sanna (Julia Lehn), der am Heiligabend dem Ende seiner Schicht entgegenfiebert. Aufgehalten durch den letzten Kunden Herrn Claussen (Andreas Konrad) – der sich sehr viel Zeit beim Auswählen der Geschenke lässt - schaffen es beide nicht mehr rechtzeitig das Kaufhaus zu verlassen und werden darin eingeschlossen. Vorbeigehende Passanten (Anna Lehn) finden das eher amüsant und merken nicht, in welcher Lage sich Sanna und Herr Claussen befinden. Muss Weihnachten nun für beide ausfallen?

Für die jungen Zuschauer hält das Stück mehrere Denkanstöße bereit – abgesehen von der Kritik am Geschenkewahn lädt es dazu ein, sich auf Wesentliches zu besinnen und an Weihnachten auch an Menschen zu denken, die nicht zur Familie gehören. Natürlich gelingt es Sanna und Herrn Claussen ihr Problem nach einigen Turbulenzen zu lösen. Die Schülerinnen und Schüler sind sichtlich begeistert von den Schauspielern, die auf dem Weg dorthin mal temporeich, mal verhalten interagieren. In den stillen Momenten des Stücks, die von der Gestik und Mimik der Akteure leben, könnte man eine Stecknadel fallen hören – ein Zeichen dafür, dass die Kinder vom Bühnengeschehen gefangen sind. Entsprechend herzlich und lebhaft fällt dann auch der Schlussapplaus für die Schauspieler aus, die für zusätzliche Weihnachtsstimmung im Schulbetrieb gesorgt haben. Heiliger Bimbam!

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Heiliger Bimbam!